Nabenhauer Heizung / Gas / Wasser

Die Badplanung und -sanierung wird nach den Vorstellungen des Kunden vom Fachbetrieb kompetent durchgeführt; ob ein Traumbad gewünscht wird oder ein Bad für die ältere Generation.

Die Kundenwünsche werden in diesem Bereich weitestmöglich vom Fachbetrieb erfüllt. Der Whirlpool oder das römische Dampfbad sind keine Herausforderungen für den Profi, sondern Alltagsroutine. Ältere Menschen werden mit barrierefreien Vorrichtungen und entsprechenden Sicherheiten ihr Bad genießen können. Die komfortable und elegante Badplanung und -sanierung ermöglicht den Einsatz von 360 Grad Panoramabildern, das Highlight unter den Bädern. Der Fachbetrieb übernimmt alle notwendigen Abläufe vom ersten Termin bis zur Wartung und dem Kundendienst. Wenn alle Arbeiten von einem Anbieter durchgeführt werden, ist das für den Kunden von Vorteil. Empfehlenswert ist es, einen entsprechenden Entwurf auszuarbeiten, der zusammen mit den Fachleuten überprüft wird. Die Lichtplanung gehört ebenfalls zu den Aufgaben für die korrekte Badplanung mit Sanierung. Der „Staubfresser“ ist ein modernes Gerät, welches dem Personal das Arbeiten erleichtert. Entstehender Staub setzt sich gar nicht erst ab. Für den Auftraggeber ist es hilfreich, nichts abdecken und abkleben zu müssen.

Wir sind ein regional führendes deutsches Unternehmen in den Bereichen Heizung, Sanitär und Bad, und bieten Kundendienst im Bereich Erneuerbarer Energien, Klima, Bad und Lüftung an.


Heutzutage wird es immer wichtiger, sich beim Kauf oder der Sanierung einer Heizung auf den Partner oder Handwerker verlassen zu können. Wir führen unseren Betrieb mit großer Hingabe und Engagement. Sie als Kunde können sich auf die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter mit ihrem hohen Ausbildungsniveau und ihren Fähigkeiten, die von einer modernen Betriebsausstattung bei der täglichen Arbeit unterstützt werden verlassen. Bei der Ausbildung unserer jungen Mitarbeiter legen wir viel Wert auf das Erwerben von Fachkenntnissen in verschiedenen Bereichen, dass wir uns auch zukünftig mit unseren Fachkräften weiterentwickeln können. Wir setzen zudem in unterschiedlichen Bereichen Spezialisten ein, die sich um Probleme und deren Lösungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern, sowie Privathaushalten kümmern, und dabei gewerbliche Techniken einsetzen.

Eine Holzheizung erzeugt Wärmeenergie für die Beheizung von meist bereits bestehenden Häusern oder Wohnungen beim Verbrennen von Holz. Der Brennstoff ist oft regional verfügbar.


Der schnell nachwachsende Rohstoff Holz wird von Menschen und seinem Vorfahren bereits seit über 400.000 Jahre als Wärme- und Lichtquelle eingesetzt. Durch den Einsatz moderner Biomasseheizungen konnten Komfort und Effizienz deutlich weiterentwickelt werden. Bei einer heutigen Holzheizung ist nicht nur das saubere Verbrennen des Rohstoffs in sogenannten Vergaserkesseln besonders, sondern auch die optimale Ausnutzung heimischer Rohstoffe. Durch den Brennwerteffekt wird die Wärme aus heißen Abgasen gewonnen, die andernfalls ungenutzt über den Schornstein abwandern. Werden diese Heizungen mit sogenannten Pellets betrieben, die aus gepressten Holzstäbchen von Industrie- und Waldrestholzen bestehen, kann man auch ohne regelmäßiges Nachlegen von Brennstoff fast automatisch heizen. Nur die Asche sollte alle ein bis zwei Wochen ausgekehrt werden.

Eine Gasheizung empfiehlt sich für Häuser und kleine Wohneinheiten, wo der vorgesehene Aufstellungsort nur wenig Platz zur Installation bietet.


Heute sind rund 35 Prozent aller sich im Dienst befindlichen Heizungen in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern 20 Jahre alt und älter, wie eine Untersuchung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. zum Ergebnis hatte. Eine neue Gasheizung hat den Vorteil, dass sie sich aufgrund ihrer Größe in nahezu jedes Gebäude einbauen lässt, egal ob es sich um einen Altbau, Neubau oder eine Sanierung handelt. Nicht nur ist sie relativ günstig in der Anschaffung und effizient in der Betreibung, sondern lässt sich dank ihrer kompakten Bauweise auch dort einbauen, wo nur wenig Raum vorhanden ist. Brennwertgeräte sorgen zudem dafür, dass ungenutzte Wärme aus Abgasen, die sonst ins Freie gelangen, zurückgewonnen werden können. Sie erzeugt ihre Wärme durch die Verbrennung von Erdgas oder anderen Gasen. Die grundlegende Technologie existiert seit über 200 Jahren, wurde im Laufe der Zeit aber einer kontinuierlichen Weiterentwicklung unterzogen.

Im Vergleich zu anderen Heizungen nutzt eine Flächenheizung große Flächen zur Wärmeübertragung, egal ob sie an der Decke, Wand oder im Boden verbaut sind.


Weil dieselbe Raumtemperatur auch bei kühleren Oberflächen erreicht wird, kommt die Flächenheizung mit vergleichsweise geringen Systemtemperaturen aus. Im Gegensatz zu normalen Heizkörpern, die das Heizwasser oft auf mindestens 60 Grad Celsius erwärmen, reichen bei ihnen weniger als 40 Grad im Heizungsvorlauf aus. Sie sparen nicht nur Energie, sondern sind auch optimal für den Einsatz erneuerbarer Energien geeignet. Sie lassen sich beispielsweise mittels Wärmepumpen oder der Solartherme viel effizienter nutzen, wenn die Temperaturanforderungen niedrig sind. Zu ihren Vorteilen zählen unter anderem, dass ihre Heizflächen nicht sichtbar sind, sie ein hohes Wärmewohlbefinden bei Mensch und Tier durch einen hohen Strahlungsanteil erzielen, und ihre großen Flächen einen niedrigeren Vorlauf ermöglichen.

Bei der Badplanung und -sanierung sind wir Ihr Ansprechpartner, egal ob es ein komplett neues Bad, oder die Sanierung eines Alten sein soll.


Sie möchten Ihr Badezimmer umgestalten, modernisieren, renovieren, oder ein komplett neues Bad einbauen? Ein modernes und schönes Bad hätte jeder gern. Häufig wird die dafür notwendig Renovierung von vielen aber wieder und wieder aufgeschoben. Der Grund ist einfach, weil viele mit einer Renovierung immer noch Schmutz assoziieren, dazu einen großen Aufwand und hohe Kosten verursachen würden. Aber das muss nicht sein. Denn längst vorbei sind die Zeiten, in denen die Sanierung oder Anschaffung eines Badezimmers einen erheblichen finanziellen, zeitlichen und vor allem lästigen Aufwand bedeuten. Die Badplanung und -sanierung geschieht heute viel angenehmer als noch vor Jahren. Wenn ein neues Badezimmer in einem Neubau geplant ist, ist man keine Raummaße gebunden. Wer aber ein Bad in bestehende Räumlichkeiten einbauen will, sollte den Zollstock zur Hand nehmen. Die Maße des Raumes lassen sich in der Regel aus den Blauskizzen ersehen, die dem Bauherrn oder Vermieter vorliegen. Wenn Sie uns mit den Arbeiten beauftragen, kümmern wir uns um dies alles.

Der Begriff Photovoltaik wird von vielen Menschen mit Solaranlagen oder Sonnenenergie zur Erzeugung von Solarwärme gleichgesetzt. Sie gehört zu den erneuerbaren Energien.


Die Technologie der Photovoltaik setzt Solaranlagen ein, um die Energie der Sonneneinstrahlung direkt in elektrischen Strom oder indirekt in Wärme umzuwandeln. Das Herzstück einer jeden Solarzelle ist ein meist aus Silizium bestehender Halbleiter, der in diesen zu Tausenden oder Millionen eingefasst ist. Die Energie der Sonne wird direkt in Gleichstrom gewandelt, welchen die meisten Haushaltsgeräte direkt nutzen können. Oder wenn es keine Verbraucher gibt, um Batterien damit aufgeladen, und die gespeicherte Elektrizität später an Stromverbraucher abzugeben. Der Gleichstrom kann aber auch in Wechselstrom umgewandelt werden, um ihn in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Photovoltaikanlagen können heute schon in Deutschland zu Spitzenzeiten mehr als 50 % der benötigten Elektrizitätsleistung bereitstellen. Solarthermische Kraftwerke können Elektrizität über die Verstärkung und Konzentration der Sonnenstrahlen erzeugen. Über Reflektoren werden Sonnenstrahlen gebündelt, um Dampf zu erzeugen, welcher einen Generator antreibt.

Erneuerbare Energien helfen Haushalten Kosten zu sparen, und gleichzeitig die Umwelt von Treibhausgasen zu entlasten, die mit der Verbrennung fossiler Brennstoffe sonst entstehen.


Der Solarenergie kommt eine Schlüsselrolle beim Umstieg auf Erneuerbare Energien zu. Sie beschreibt den Prozess der Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie. Auf vielen Dächern blitzen bereits die großen blau schimmernden Platten in der Sonne. Sie fangen die Sonnenstrahlung auf, um sie später in Verbrauchsenergie umzuwandeln. Entweder wird die erzeugte Energie direkt zum Betreiben von Verbrauchern im eigenen Haus verwendet, in Batterien gespeichert, oder gegen Rückvergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Somit geht die gewonnene Solarenergie nicht verloren, was die Rentabilität dieser Anlagen eindrucksvoll bestätigt. Warum die Sonnenenergie direkt in elektrischen Strom umgewandelt wird, liegt an den besonderen Fähigkeiten der Halbleiter in den Solarzellen. Bei der Erzeugung von Solarwärme kann der durchschnittliche Haushalt im Jahr bis zu 60 % der sonst anfallenden Kosten für die Warmwassererzeugung einsparen.

Egal ob im Auto, im Büro, oder dem Bus oder Bahn auf dem Weg dahin; überall ist man seit einigen Jahren von Klimaanlagen umgeben, die für eine angenehme Temperatur sorgen.


Zweifellos sind Klimaanlagen gerade im Sommer für viele von uns unerlässlich geworden. Besonders in geschlossenen Räumen ist bei den immer dichter gebauten Häusern eine kühle Lüftung immens wichtig. Der Ausfall einer Klimaanlage kann weitreichende Folgen nach sich ziehen, wie wiederkehrende Ausfälle bei der Bahn zeigen. Die Funktionsweise dieser Luftkühler ist relativ einfach. Die warme Luft wird meist von außen angesaugt und gefiltert, um im nächsten Gang gekühlt zu werden. Beim Kühlvorgang wird der warmen Luft Wasser entzogen. Die aufgenommene Luftfeuchte schlägt sich beim Vorbeigang am Wärmeübertrager nieder. Die Luft kühlt sich bei diesem Prozess ab und wird mithilfe eines Ventilators in den Raum der Wohnung entlassen. Diese Vorgehensweise entspricht der Technologie, die in jedem Wärmetauscher eingesetzt wird.

Bei unserer Firma erhalten unsere Kunden eine Badsanierung aus einer Hand. Es ist nicht nötig, sich in verschiedenen Geschäften nach Materialien und Handwerkern umzusehen.


Unwichtig, ob ein neues Bad angeschafft werden soll, oder das Alte renoviert oder saniert werden soll. Bei uns erhalten sie Ihre Badsanierung aus einer Hand. Anstatt Zeit und Kosten aufzuwenden, sich in Baumärkten und anderen Geschäften nach den benötigten Materialien umzusehen und verschiedene Handwerksbetriebe zu besuchen, überlassen Sie uns all diese Unannehmlichkeiten. Sie suchen einfach aus unserem Katalog das Bad aus, was sie wollen und machen einen Termin aus. Vorher wird ein kostenloser Kostenvoranschlag erstellt, sodass Sie keine bösen Überraschungen erleben. Wir teilen Ihnen auch die geschätzte Arbeitszeit mit, dass Sie Ihre Anwesenheit lange im Voraus planen können. Nach getaner Arbeit wird der Bauschutt und andere Unreinheiten von uns restlos entfernt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Auch nach der Arbeit lassen wir Sie nicht allein. Wir verfügen über bestens ausgebildete Kundendienstmonteure, die ständig für Sie im Einsatz sind.

Je nach persönlichem Anspruch kann die Art einer Heizung variieren, so dass nicht für jedes Haus die gleiche Heizungsanlage passend ist


Wenn die Heizungsanlage erneuert werden soll oder bei einem Neubau ein Ersteinbau stattfindet, kann nicht pauschal gesagt werden, welche Heizungsart am besten geeignet ist. Dies hängt selbstverständlich von den individuellen Wünschen des Kunden ab und von den baulichen Gegebenheiten. Ein Fachmann kann dabei beratend zur Seite stehen und Informationen über die Holzheizung geben sowie Vor- und Nachteile beispielsweise gegenüber einer Gasheizung nennen. Er gibt ebenfalls Aufschluss über mögliche Fördermittel und zinsgünstige Darlehen, die In Anspruch genommen werden können, wenn effiziente Heizungsanlagen eingebaut werden. Zudem ist abzuklären, ob die Warmwasseraufbereitung ebenfalls über die Heizungsanlage erfolgen soll, oder ob diese separat, beispielsweise über eine Solaranlage, erfolgt. Mit einem Experten kann abgesprochen werden, in welchen Wohnräumen eine Fußbodenheizung eingebaut wird, und welche anderen Möglichkeiten es gibt, um eine Heizung in das Design eines Raumes zu integrieren, zum Beispiel über einen Spiegel mit Infrarotheizung.

Bei Heizungen wird heutzutage von den Verbrauchern darauf geachtet, dass sie möglichst mit erneuerbaren Energien betrieben werden


Mittlerweile weiß jeder, dass Erdöl und Erdgas begrenzt und spätestens in ein paar Jahrzehnten aufgebraucht sind. Hier ist sofortiges Umdenken nötig. Es gibt unterschiedliche Heizungsarten, die ohne sogenannte fossile Brennstoffe auskommen. Hierzu gehören beispielsweise die Holzheizung, aber ebenso die Solarthermieanlagen, die unter anderem auch das Warmwasser aufbereiten. Das ist nicht nur das warme Wasser, das der Heizungsunterstützung dient, sondern auch das Trinkwasser. Jedoch muss dies von der Art der Solarwärmeanlage abhängig gemacht werden. Entscheidet sich der Kunde zum Beispiel für die Erwärmung über Solarwärme, muss das Nutzungsverhalten der Nutzer ebenso berücksichtigt werden wie die Bedingungen am Standort selbst. Nur so lässt sich eine Heizungsanlage effektiv planen. Mit einem kompetenten Profi an der Hand lassen sich Anlagen realisieren, die komplizierter sind und zum Beispiel als Hybridanlage funktionieren.

Bei der Planung eines Badezimmers können fertige Bäder bereits als Anregung für Ideen verwendet werden und dennoch besteht Raum für eigene Wünsche


Für die Badplanung und -sanierung empfiehlt es sich einen Fachmann zu beauftragen, der vor Ort alle Gegebenheiten prüft und so konkrete Pläne vorlegen kann. Selbstredend orientieren sich diese an den Wünschen und Ansprüchen der Kunden, damit ein richtiges Traumbad entsteht. Soweit die technischen Voraussetzungen und die räumlichen Faktoren es zulassen, kann die Badsanierung aus einer Hand vollzogen werden. Sind größere Umbaumaßnahmen erforderlich, werden weitere Fachbetriebe involviert, beispielsweise um neue Wände zu ziehen, zu versetzen oder einzureißen. Bereits mit wenig Aufwand kann ein Bad im neuen Glanz erstrahlen, wenn keine vollständige Sanierung nötig ist. Hier kann zum Beispiel eine Hänge-WC oder ein Handtuchwärmer mit ansprechendem Design eine Veränderung bewirken, die nicht nur sofort ins Auge fällt, sondern zudem funktional ist.

Stromkosten können eingespart werden, indem beispielsweise eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach montiert wird, die eigenen Strom erzeugt


Es ist nicht verwunderlich, dass sich Photovoltaik-Anlagen immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die Stromkosten werden nicht nur effektiv gesenkt, sondern auch ein Beitrag zur Klimaneutralität geleistet. Da fast jedes Haus über ein Dach verfügt, das sich für diese Energiequelle eignet,sind nicht einmal große Umbauten nötig. Doch gleichermaßen lässt sich der eigene Garten in eine Solarenergie-Anlage umfunktionieren. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Nutzer wissen, wo der Strom herkommt und kann zudem sicher sein, dass er umweltfreundlich ist. Das Licht der Sonne ist unbegrenzt und kostet nichts, im Gegensatz zu diversen anderen Energiequellen, die benutzt werden. In puncto Kosten machen sich Eigenheimbesitzer, die ihren Strom hierüber beziehen von den immer weiter ansteigenden Stromkosten unabhängig. Da durch das Erneuerbare Energien Gesetz Photovoltaikanlagen gefördert werden, müssen die Kosten von den Hausbesitzern nicht vollständig selbst getragen werden.

Das eigene Badezimmer kann durch einen Fachmann verwirklicht werden, der ins Haus kommt, um eine genaue Badplanung nach einer Messung erstellen zu können


Es ist unabdingbar, dass die Experten sich vor Ort ein Bild von der momentanen baulichen Situation machen, mit allem, was dazu gehört. Anschließend wird mit den Eigenheimbesitzern gesprochen, welche Vorstellungen sie haben und ob es bereits konkrete Änderungswünsche gibt, beispielsweise auch, was die Wand- und Bodenbeläge angeht. Besonders bei älteren Menschen sollte das Thema senioren- und behindertengerechte Badplanung und -sanierung ins Gespräch einfließen. Selbst wenn die momentane Situation noch weit davon entfernt ist, dass alles ebenerdig sein müsste, kann dies schneller kommen, als einem lieb ist. Der Experte solle hier mit Bedacht und Empathie vorgehen und den (angehenden) Senioren beratend zur Seite stehen und die Vorzüge eines Badezimmers vor Augen führen, das bereits jetzt schon den Bedürfnissen im Alter gerecht wird. Zudem sollten die Vorteile einer Badsanierung aus einer Hand verdeutlicht werden.

Verschiedene Heizungsarten können kombiniert werden, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen und dennoch preisgünstig Wärme zu erzeugen.


Dank der modernen Technik können heute unterschiedliche Heizungsarten miteinander gekoppelt werden. Dies nennt man Hybridanlagen. Einige mögliche Kombinationen sind: Gasheizung mit Wärmepumpe, eventuell ergänzend mit einer Photovoltaikanlage, eine Wärmepumpe mit Holzheizung und eine Öl- beziehungsweise Gasheizung, entweder mit Solarthermie, Brennstoffzellenheizung oder Holzheizung. Der Vorteil einer Hybridheizung ist, dass eine intelligente Regelung vorhanden ist, die sich dem Wärmebedarf anpasst und bemerkt, wenn dieser mit einem Heizsystem gedeckt werden kann. Wird mehr Energie benötigt, wird automatisch das andere Heizsystem hinzugeschaltet. Aber nicht nur in ökonomischer, sondern auch in ökologischer Sicht ist diese Heizungsart hervorzuheben. Da weniger Erdgas und Heizöl verbrannt wird, entlastet es die Umwelt. Dazu kommt, dass die Hybridheizung fast CO2-neutral arbeitet, wenn der Wärmebedarf konstant bleibt. Für jeden Neubau ist diese Heizung zu empfehlen, da sie den Anforderungen des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes, kurz EEWärmeG, entspricht.


Sanitäranlagen in unterschiedlichen Industrie- und Gewerbeanlagen können durch Kenntnissen eines Fachbetriebes professionell modernisiert werden


Bei der Badplanung und -sanierung in Industrie- und Gewerbeanlagen sind andere Punkte zu berücksichtigen, als bei Privatanlagen. Beispielsweise können die kompletten Sanitäranlagen einer Schule nicht während der Schulzeit gesperrt werden, ohne das entsprechender Ersatz geschaffen wird, zum Beispiel durch mobile Toiletten. Daher sollten diese Ausfallzeiten mit dem zuständigen Verantwortlichen abgesprochen werden. Ein Fachbetrieb führt die notwendigen Arbeiten in der Regel auch über Feiertage und selbstverständlich in Ferienzeiten durch. Daneben sind die Vorschriften und Normen zu beachten, die bei Sanitäranlagen im Bereich Gewerbe gelten. Profis beraten auch hier nach einer Vor-Ort-Besichtigung und sprechen alle nötigen Schritte ab. Bei einer Badsanierung aus einer Hand wird bei der Auswahl der Sanitärobjekte natürlich darauf geachtet, dass sie unter anderem behindertengerecht, leicht zu bedienen und zu reinigen und belastbar sind. Besonders die Langlebigkeit und Robustheit durch hervorragende Materialien spielt in einem gewerblichen Bereich eine entscheidende Rolle.

Mit erneuerbaren Energien selbst einen Beitrag zur Klimaneutralität beitragen und zusätzlich Kosten einsparen, sowohl bei der Wärme- als auch Energieerzeugung


Eigenheimbesitzer haben es selbst in der Hand, ob sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes tun wollen, sondern auch ihren Geldbeutel. So kann beispielsweise eine alte Gasheizung gegen eine neuere Anlage ausgetauscht werden, die statt Erdgas auch mit Flüssig- oder Biogas betrieben werden kann. Falls es die örtlichen und baulichen Gegebenheiten zulassen, kann stattdessen ebenso eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach oder dem Grundstück gebaut werden, die nicht nur als Heizungsanlage benutzt wird, sondern auch zur Stromerzeugung. Die Solarwärme ist in der Unterhaltung wesentlich günstiger als manch anderes Heizsystem. Ein weiterer Vorteil ist, dass mit dieser umweltfreundlichen und kostengünstigen Energieerzeugung auch Klimaanlagen betrieben werden können. Oft werden sie als wahre Stromfresser betrachtet, was jedoch nicht vollständig der Wahrheit entspricht. Man sollte stets darauf achten, dass diese nicht zu niedrig eingestellt ist, denn sonst kommt es leicht zu Erkältungen.

Ältere Heizungen können kosteneffizienter sein, wenn sie gegen neuere Heizungsanlagen ausgetauscht werden, die zudem durch erneuerbare Energien betrieben werden


Viele Heizungen, die seit mehreren Jahrzehnten ihr Tagewerk tun, könnten gegen Heizsysteme ausgewechselt werden, die auf lange Sicht gesehen nicht nur Kosten sparen, sondern auch umweltfreundlicher sind. Ein Beispiel hierfür ist die Flächenheizung, die mehrere Vorteile bietet. Zum einen eignet sie sich wunderbar für Allergiker, da wenig Staub aufgewirbelt wird, zum anderen spart sie Heizkosten ein, da diese Heizungen nach dem Lüften nicht so viel Energie verbrauchen wie konventionelle. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist, dass keine Heizkörper oder andere störende Elemente im Raum sichtbar sind. Die Flächenheizung kann sowohl in dem Boden als auch in die Wand und sogar in die Decke verlegt werden. Das eröffnet des Weiteren für die Innenausstattung ganz neue Möglichkeiten. Wird diese Heizungsart mit einer Wärmepumpe betrieben, kann diese ebenso als Ersatz für Klimaanlagen verwenden, besonders, wenn sie in der Wand verlegt ist, da dort der Kühleffekt am größten ist.


Erneuerbare Energien sind beim Heizen heute wichtiger denn je, denn die fossilen Ressourcen Öl und Gas können nicht endlos genutzt werden.


Noch immer wird in vielen Haushalten mit Öl und Gas geheizt. Dabei wird das Gas verbrannt und die dabei entstehende Wärme erhitzt eine Flüssigkeit, die für den Transport der Wärme zu einem Heizkörper genutzt wird. Auf diese Weise findet die Verteilung statt, und ebenfalls wird so auch Brauchwasser erzeugt. Ähnlich verhält sich das Heizen mit Erdöl, allerdings sind hierbei für die Öl-Lagerung Tanks erforderlich, die aber glücklicherweise heutzutage nicht mehr so viel Platz benötigen wie früher. Und da beide Rohstoffe, Gas und Öl, nicht in unbegrenzten Mengen vorkommen, müssen die jeweiligen Heizungen sehr sparsam und umweltbewusst damit umgehen. Überwiegend werden deshalb heutzutage Brennwertheizungen eingesetzt, die bei der Verbrennung nur wenig Emissionen auswerfen und die Rohstoffe sehr effizient nutzen. Gegenüber alten Systemen ist bei der Brennwerttechnik eine Ersparnis im Verbrauch – und damit auch hinsichtlich der Kosten – von bis zu 30 % möglich.

Ein Teilgebiet der Tätigkeiten der Firma Nabenhauer befasst sich mit dem zeitgemäßen Heizen mit Gas und Öl, allerdings liegt der wesentliche Fokus auf den erneuerbaren Energien.


Und hier spielt die Sonne eine große Rolle. Durch Photovoltaik wird ihre Energie in Strom verwandelt. Ein zukunftsweisendes Konzept, denn Sonnenlicht steht als regenerative Energiequelle in unbegrenzter Menge zur Verfügung. Die Umwandlung der Sonnenstrahlung in Strom geschieht durch einen photoelektrischen Vorgang in den Solarzellen der Photovoltaikanlage, und letztlich braucht man außer der Anlage lediglich ein Dach, das für die Installation der Solarzellen geeignet ist. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Anlagen lassen sich flexibel installieren, benötigen wenig Wartung und verursachen keinerlei Geruchs-, Lärm- oder Schadstoffbelästigungen. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Zwischen 850 und 1.120 Kilowattstunden pro m² beträgt die jährliche Sonneneinstrahlung in Deutschland. Genügend, um über die Installation eines hauseigenen Mini-Kraftwerks auf dem Dach für die Erzeugung von Solarwärme nachzudenken.

Deutlich reduziert sich der Energieverbrauch beim Einsatz einer Solaranlage. Werte von bis zu 60 % sind hier keine Seltenheit. Und der Strom lässt sich sogar auch noch speichern.


Aber nicht nur wird jährlich bis zu 60 % gespart, sondern darüber hinaus reduzieren sich die CO2-Emissionen merklich. Im Sommer lässt sich sogar der gesamte Bedarf an warmem Wasser durch die Solarenergie abdecken. Zwei Arten von Kollektoren bietet die Fa. Nabenhauer für die Errichtung einer Solaranlage an. Zum einen Röhrenkollektoren. Kernstück dieser Kollektoren sind die Doppelrohr-Wärmetauscher, die über einen extrem hohen Wirkungsgrad verfügen und die sich sonnenwärts ausrichten lassen. Die Flachkollektoren zum anderen ermöglichen die Montage an Flach- und Schrägdach, an der Fassade und als Dachintegration oder aber Aufdachmontage. Auch der nachträgliche Einbau ist möglich. Und damit die gewonnene Wärme nicht verloren geht, lässt sie sich in einem Solarspeicher speichern.

Holzheizungen nutzen ebenfalls nachwachsende Ressourcen, denn Holz gibt es in Hülle und Fülle. Allerdings muss hinsichtlich der Abgasentwicklung Einiges beachtet werden.


Holz ist ein universeller Brennstoff, der das Heizen durch den Kaminofen, den Küchen- oder Zentralheizungsherd , den Scheitholzkessel zulässt, oder auch in Form von Pellets oder Hackschnitzel. Und da Holz als nachwachsender Rohstoff zu den erneuerbaren Energien gerechnet wird, leistet man durch das Heizen mit Holz auch einen Beitrag für den Umweltschutz. Ebenso wie bei der Gasheizung, kann auch bei der Holzheizung der Brennwerteffekt genutzt werden. Hierbei wird Abgas-Wärme, die ansonsten über den Schornstein ins Freie gerät, zurück gewonnen. Eine optimale Ausnutzung des Brennstoffs. Man unterscheidet bei diesen Biomasseheizungen zwischen Pelletkessel, Scheitholzkessel und Hackschnitzel- bzw. Hackgutkessel. Neben den vielen anderen Vorteilen ist einer allerdings ganz besonders gewichtig. Nämlich der Preis für den Brennstoff Holz, der auch dann günstig bleibt, wenn die Preise für fossile Brennstoffe ins Uferlose steigen.

Flächenheizungen sind besonders dort beliebt, wo wenig Raum zur Verfügung steht. Denn sie wird in der Wand, im Boden oder in der Decke untergebracht und hinterlässt viel Freiraum.


Im Angebot der Firma Nabenhauer finden sich auch Flächenheizungen. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Form der Heizung. Sie ist für Wand, Boden oder Decke nutzbar und wird bereits in rund 50 % der Ein- und Zweifamilienhäuser als Fußbodenheizung eingesetzt. Sie liefern ein behagliches Raumklima, auch bei geringer Temperatur. Die Möglichkeiten, sie mit nachhaltigen Techniken zu betreiben, sind vielfältig, zum Beispiel eignen sich Solarenergie, Wärmepumpe oder Brennwertkessel für diese Heizungsart. Außerdem geschieht das Verlegen schnell und unkompliziert. Ihre Vorteile liegen im geringen Energieverbrauch, in der großen Wirtschaftlichkeit bei der Nutzung von alternativen Energien und in den niedrigen Temperaturen der Oberfläche. Aber auch die Eignung als Heizung für Allergiker darf als Vorteil gesehen werden. Und dass die Flächenheizung als Niedrigtemperatur-System mit geringerer Betriebstemperatur auskommt, ist sicherlich auch kein Nachteil.

Irgendwann ist sie fällig, die Sanierung. Und das lange Zeit genutzte Bad soll den Erfordernissen der Zeit angepasst und modernisiert werden.


Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeiten der Fa. Nabenhauer betrifft die Badsanierung aus einer Hand. Sowohl für die Planung des Badezimmers im projektierten Neubau als auch für das Sanieren des bestehenden, älteren Badezimmers ist das Unternehmen ein kompetenter Partner. Und hier spielt es keine Rolle, welchem Stil das neue oder erneuerte Bad folgen soll. Vom trendigen Whirlpool bis hin zum römischen Dampfbad ist alles möglich. Die Vorgehensweise besteht zweckmäßigerweise zunächst im genauen Ausmessen und Überprüfen der Versorgungs- und Elektroleitungen und anschließend in der Auswahl der geeigneten Produkte. Dies geschieht natürlich immer zusammen mit dem Kunden, dessen Wünsche und Vorstellungen für die Badgestaltung maßgeblich sind. Die Ausführung verläuft dann nach Erstellung eines genauen Plans und Anfertigung einer maßstabsgerechten Zeichnung. Dass hierbei die übrige Wohnung möglichst wenig von den Baumaßnahmen beeinträchtigt wird, gehört zum besonderen Service der Fa. Nabenhauer.

Eine Fundgrube und Oase an Ideen für die Badgestaltung ist die Bäderwerkstatt. Ein Ausstellung für alle diejenigen, die sich mit dem Gedanken an eine Badrenovierung herumtragen.


Von der Firma Nabenhauer wird sie als „Name und Programm zugleich“ bezeichnet und sie gilt als einmaliges Highlight in Sachen Badrenovierung in der gesamten Region. Es geht dabei um Kreativität und Ideen und auch darum, sich Inspiration für sein neues Vorhaben zu holen. Hautnah die Möglichkeiten zu erfahren, an der Gestaltung des neuen Bads mitzuarbeiten und hierbei alle Entwicklungsschritte mitzuerleben ist Sinn und Zweck dieser Bäderwerkstatt. Dies schafft von Anfang an Vertrautheit mit dem erarbeiteten Gestaltungskonzept und lässt den Kunden auch hinsichtlich der nötigen Arbeiten nicht im Dunkeln stehen: Sanitär- und Elektroarbeiten, Fliesenlegen und andere Gewerke werden auf diese Weise beleuchtet und ihr Anteil am gesamten Renovierungsobjekt transparent gemacht. Für den Kunden ist dies ein großer Vorteil, der auch Vertrauen schafft.

Das Einbeziehen erneuerbarer Energien in die Badplanung und -sanierung wird durch verschiedene Fördermittel unterstützt. Mit welchen Hilfen kann man hierbei rechnen?


Bereits seit den 50er-Jahren wird die Photovoltaik in der Raumfahrt genutzt. Sie ist eine besonders umweltfreundliche und nachhaltige Technologie, die aufgrund ihrer hohen Effizienz auch mit Fördermitteln unterstützt wird. Hierzu gehört zunächst einmal die EEG-Einspeisevergütung. Dies ist ein Betrag, den die jeweiligen Netzbetreiber zahlen, wenn überschüssiger Strom aus der hauseigenen Photovoltaikanlage in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Aber auch das Förderprogramm 270 der KfW kann das Solarenergie-Projekt unterstützen. Regionale Förderprogramme existieren ebenfalls, und weiterhin lassen sich zinsgünstige Kredite für die Installation einer Photovoltaikanlage finden. Angesichts immer ehrgeizigen Klimaziele von Seiten unserer Regierung und dabei zunehmender Schädigung des Klimahaushalts ist das Nutzen von Solarenergie für jeden umweltbewussten Menschen ein Muss.

Klimaanlagen umgeben uns allerorts und schaffen trotz großer Sommerhitze ein angenehmes Wohlfühlklima. Es ist damit zu rechnen, dass sich der Bedarf an Klimaanlagen noch steigern wird.


Die Sommer sind heiß und die 40°C-Grenze wurde sogar in Deutschland bereits übertroffen. Die mediterrane Hitze macht sich auch zunehmend bei uns breit. Eine Klimaanlage kann helfen, diese Hitzeattacken in angenehmer Kühle zu überstehen. Und was im Büro, in vielen Geschäften und Hotels bereits Standard ist, sollte auch zu Hause nicht fehlen. Die Raumluft wird durch die Klimaanlage nicht nur gekühlt, sondern auch gereinigt. Man teilt die Klimaanlagen in Voll- und Teilklimaanlagen ein. Neben dem Lüften verfügt die Voll-Klimaanlage auch über die Möglichkeit zu heizen, kühlen, befeuchten oder entfeuchten. Eine Teilklimaanlage dagegen besitzt nur zwei oder drei dieser Funktionen. Der Kunde kann wählen zwischen Klimasystemen, Splitgeräten und mobilen Klimageräten. Für alle diese Bereiche ist die Fa. Nabenhauer ein wichtiger Ansprechpartner, der kompetent über die verschiedenen Möglichkeiten informiert.

Wir sind ein regional führendes deutsches Unternehmen in den Bereichen Heizung, Sanitär und Bad, und bieten Kundendienst im Bereich Erneuerbarer Energien, Klima, Bad und Lüftung an.


Heutzutage wird es immer wichtiger, sich beim Kauf oder der Sanierung einer Heizung auf den Partner oder Handwerker verlassen zu können. Wir führen unseren Betrieb mit großer Hingabe und Engagement. Sie als Kunde können sich auf die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter mit ihrem hohen Ausbildungsniveau und ihren Fähigkeiten, die von einer modernen Betriebsausstattung bei der täglichen Arbeit unterstützt werden verlassen. Bei der Ausbildung unserer jungen Mitarbeiter legen wir viel Wert auf das Erwerben von Fachkenntnissen in verschiedenen Bereichen, dass wir uns auch zukünftig mit unseren Fachkräften weiterentwickeln können. Wir setzen zudem in unterschiedlichen Bereichen Spezialisten ein, die sich um Probleme und deren Lösungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern, sowie Privathaushalten kümmern, und dabei gewerbliche Techniken einsetzen.

Eine Holzheizung erzeugt Wärmeenergie für die Beheizung von meist bereits bestehenden Häusern oder Wohnungen beim Verbrennen von Holz. Der Brennstoff ist oft regional verfügbar.


Der schnell nachwachsende Rohstoff Holz wird von Menschen und seinem Vorfahren bereits seit über 400.000 Jahre als Wärme- und Lichtquelle eingesetzt. Durch den Einsatz moderner Biomasseheizungen konnten Komfort und Effizienz deutlich weiterentwickelt werden. Bei einer heutigen Holzheizung ist nicht nur das saubere Verbrennen des Rohstoffs in sogenannten Vergaserkesseln besonders, sondern auch die optimale Ausnutzung heimischer Rohstoffe. Durch den Brennwerteffekt wird die Wärme aus heißen Abgasen gewonnen, die andernfalls ungenutzt über den Schornstein abwandern. Werden diese Heizungen mit sogenannten Pellets betrieben, die aus gepressten Holzstäbchen von Industrie- und Waldrestholzen bestehen, kann man auch ohne regelmäßiges Nachlegen von Brennstoff fast automatisch heizen. Nur die Asche sollte alle ein bis zwei Wochen ausgekehrt werden.

Eine Gasheizung empfiehlt sich für Häuser und kleine Wohneinheiten, wo der vorgesehene Aufstellungsort nur wenig Platz zur Installation bietet.


Heute sind rund 35 Prozent aller sich im Dienst befindlichen Heizungen in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern 20 Jahre alt und älter, wie eine Untersuchung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. zum Ergebnis hatte. Eine neue Gasheizung hat den Vorteil, dass sie sich aufgrund ihrer Größe in nahezu jedes Gebäude einbauen lässt, egal ob es sich um einen Altbau, Neubau oder eine Sanierung handelt. Nicht nur ist sie relativ günstig in der Anschaffung und effizient in der Betreibung, sondern lässt sich dank ihrer kompakten Bauweise auch dort einbauen, wo nur wenig Raum vorhanden ist. Brennwertgeräte sorgen zudem dafür, dass ungenutzte Wärme aus Abgasen, die sonst ins Freie gelangen, zurückgewonnen werden können. Sie erzeugt ihre Wärme durch die Verbrennung von Erdgas oder anderen Gasen. Die grundlegende Technologie existiert seit über 200 Jahren, wurde im Laufe der Zeit aber einer kontinuierlichen Weiterentwicklung unterzogen.

Im Vergleich zu anderen Heizungen nutzt eine Flächenheizung große Flächen zur Wärmeübertragung, egal ob sie an der Decke, Wand oder im Boden verbaut sind.


Weil dieselbe Raumtemperatur auch bei kühleren Oberflächen erreicht wird, kommt die Flächenheizung mit vergleichsweise geringen Systemtemperaturen aus. Im Gegensatz zu normalen Heizkörpern, die das Heizwasser oft auf mindestens 60 Grad Celsius erwärmen, reichen bei ihnen weniger als 40 Grad im Heizungsvorlauf aus. Sie sparen nicht nur Energie, sondern sind auch optimal für den Einsatz erneuerbarer Energien geeignet. Sie lassen sich beispielsweise mittels Wärmepumpen oder der Solartherme viel effizienter nutzen, wenn die Temperaturanforderungen niedrig sind. Zu ihren Vorteilen zählen unter anderem, dass ihre Heizflächen nicht sichtbar sind, sie ein hohes Wärmewohlbefinden bei Mensch und Tier durch einen hohen Strahlungsanteil erzielen, und ihre großen Flächen einen niedrigeren Vorlauf ermöglichen.

Bei der Badplanung und -sanierung sind wir Ihr Ansprechpartner, egal ob es ein komplett neues Bad, oder die Sanierung eines Alten sein soll.


Sie möchten Ihr Badezimmer umgestalten, modernisieren, renovieren, oder ein komplett neues Bad einbauen? Ein modernes und schönes Bad hätte jeder gern. Häufig wird die dafür notwendig Renovierung von vielen aber wieder und wieder aufgeschoben. Der Grund ist einfach, weil viele mit einer Renovierung immer noch Schmutz assoziieren, dazu einen großen Aufwand und hohe Kosten verursachen würden. Aber das muss nicht sein. Denn längst vorbei sind die Zeiten, in denen die Sanierung oder Anschaffung eines Badezimmers einen erheblichen finanziellen, zeitlichen und vor allem lästigen Aufwand bedeuten. Die Badplanung und -sanierung geschieht heute viel angenehmer als noch vor Jahren. Wenn ein neues Badezimmer in einem Neubau geplant ist, ist man keine Raummaße gebunden. Wer aber ein Bad in bestehende Räumlichkeiten einbauen will, sollte den Zollstock zur Hand nehmen. Die Maße des Raumes lassen sich in der Regel aus den Blauskizzen ersehen, die dem Bauherrn oder Vermieter vorliegen. Wenn Sie uns mit den Arbeiten beauftragen, kümmern wir uns um dies alles.

Der Begriff Photovoltaik wird von vielen Menschen mit Solaranlagen oder Sonnenenergie zur Erzeugung von Solarwärme gleichgesetzt. Sie gehört zu den erneuerbaren Energien.


Die Technologie der Photovoltaik setzt Solaranlagen ein, um die Energie der Sonneneinstrahlung direkt in elektrischen Strom oder indirekt in Wärme umzuwandeln. Das Herzstück einer jeden Solarzelle ist ein meist aus Silizium bestehender Halbleiter, der in diesen zu Tausenden oder Millionen eingefasst ist. Die Energie der Sonne wird direkt in Gleichstrom gewandelt, welchen die meisten Haushaltsgeräte direkt nutzen können. Oder wenn es keine Verbraucher gibt, um Batterien damit aufgeladen, und die gespeicherte Elektrizität später an Stromverbraucher abzugeben. Der Gleichstrom kann aber auch in Wechselstrom umgewandelt werden, um ihn in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Photovoltaikanlagen können heute schon in Deutschland zu Spitzenzeiten mehr als 50 % der benötigten Elektrizitätsleistung bereitstellen. Solarthermische Kraftwerke können Elektrizität über die Verstärkung und Konzentration der Sonnenstrahlen erzeugen. Über Reflektoren werden Sonnenstrahlen gebündelt, um Dampf zu erzeugen, welcher einen Generator antreibt.

Erneuerbare Energien helfen Haushalten Kosten zu sparen, und gleichzeitig die Umwelt von Treibhausgasen zu entlasten, die mit der Verbrennung fossiler Brennstoffe sonst entstehen.


Der Solarenergie kommt eine Schlüsselrolle beim Umstieg auf Erneuerbare Energien zu. Sie beschreibt den Prozess der Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie. Auf vielen Dächern blitzen bereits die großen blau schimmernden Platten in der Sonne. Sie fangen die Sonnenstrahlung auf, um sie später in Verbrauchsenergie umzuwandeln. Entweder wird die erzeugte Energie direkt zum Betreiben von Verbrauchern im eigenen Haus verwendet, in Batterien gespeichert, oder gegen Rückvergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Somit geht die gewonnene Solarenergie nicht verloren, was die Rentabilität dieser Anlagen eindrucksvoll bestätigt. Warum die Sonnenenergie direkt in elektrischen Strom umgewandelt wird, liegt an den besonderen Fähigkeiten der Halbleiter in den Solarzellen. Bei der Erzeugung von Solarwärme kann der durchschnittliche Haushalt im Jahr bis zu 60 % der sonst anfallenden Kosten für die Warmwassererzeugung einsparen.

Egal ob im Auto, im Büro, oder dem Bus oder Bahn auf dem Weg dahin; überall ist man seit einigen Jahren von Klimaanlagen umgeben, die für eine angenehme Temperatur sorgen.


Zweifellos sind Klimaanlagen gerade im Sommer für viele von uns unerlässlich geworden. Besonders in geschlossenen Räumen ist bei den immer dichter gebauten Häusern eine kühle Lüftung immens wichtig. Der Ausfall einer Klimaanlage kann weitreichende Folgen nach sich ziehen, wie wiederkehrende Ausfälle bei der Bahn zeigen. Die Funktionsweise dieser Luftkühler ist relativ einfach. Die warme Luft wird meist von außen angesaugt und gefiltert, um im nächsten Gang gekühlt zu werden. Beim Kühlvorgang wird der warmen Luft Wasser entzogen. Die aufgenommene Luftfeuchte schlägt sich beim Vorbeigang am Wärmeübertrager nieder. Die Luft kühlt sich bei diesem Prozess ab und wird mithilfe eines Ventilators in den Raum der Wohnung entlassen. Diese Vorgehensweise entspricht der Technologie, die in jedem Wärmetauscher eingesetzt wird.

Bei unserer Firma erhalten unsere Kunden eine Badsanierung aus einer Hand. Es ist nicht nötig, sich in verschiedenen Geschäften nach Materialien und Handwerkern umzusehen.


Unwichtig, ob ein neues Bad angeschafft werden soll, oder das Alte renoviert oder saniert werden soll. Bei uns erhalten sie Ihre Badsanierung aus einer Hand. Anstatt Zeit und Kosten aufzuwenden, sich in Baumärkten und anderen Geschäften nach den benötigten Materialien umzusehen und verschiedene Handwerksbetriebe zu besuchen, überlassen Sie uns all diese Unannehmlichkeiten. Sie suchen einfach aus unserem Katalog das Bad aus, was sie wollen und machen einen Termin aus. Vorher wird ein kostenloser Kostenvoranschlag erstellt, sodass Sie keine bösen Überraschungen erleben. Wir teilen Ihnen auch die geschätzte Arbeitszeit mit, dass Sie Ihre Anwesenheit lange im Voraus planen können. Nach getaner Arbeit wird der Bauschutt und andere Unreinheiten von uns restlos entfernt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Auch nach der Arbeit lassen wir Sie nicht allein. Wir verfügen über bestens ausgebildete Kundendienstmonteure, die ständig für Sie im Einsatz sind.